München salzt wegen anhaltender Glätte auch Gehwege | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 07.12.2023 14:14

München salzt wegen anhaltender Glätte auch Gehwege

Eine dünne Eisschicht überzieht am frühen Morgen eine Straße. (Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)
Eine dünne Eisschicht überzieht am frühen Morgen eine Straße. (Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)
Eine dünne Eisschicht überzieht am frühen Morgen eine Straße. (Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Die Stadt München will wegen anhaltender Glätte in einigen Stadtteilen bis zum 20. Dezember ausnahmsweise Streusalz auf Gehwegen einsetzen. Laut Baureferat sei „nur ein Salzen der Eisflächen in der jetzigen Situation, mit den tiefen nächtlichen Temperaturen, wirkungsvoll“, sagte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Donnerstag.

Innerhalb des Mittleren Rings und im Zentrum von Pasing werde die Stadt deshalb auch Gehwege und Nebenstraßen salzen, „um sie so schnell wie möglich vom Eis zu befreien“. Außerhalb dieser Zone dürften Anwohner ausnahmsweise ebenfalls Salz streuen. Eigentlich ist sonst nur Splitt erlaubt.

Ihm sei bewusst, dass Streusalz aus ökologischer Sicht viele Nachteile habe, sagte Reiter. „Leider verlangt die aktuelle Gefahrenlage, eine befristete Ausnahme zu machen. Nur Splitt zu streuen, reicht derzeit einfach nicht aus, um die Sicherheit der Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, zu gewährleisten.“

© dpa-infocom, dpa:231207-99-214835/2


Von dpa
north