Veröffentlicht am 20.02.2023 09:50

Sydney WorldPride feiert die „Doggywood“-Parade

Ein Hund in Pink bei der Sydney WorldPride 2023. (Foto: Steven Saphore/AAP/dpa)
Ein Hund in Pink bei der Sydney WorldPride 2023. (Foto: Steven Saphore/AAP/dpa)
Ein Hund in Pink bei der Sydney WorldPride 2023. (Foto: Steven Saphore/AAP/dpa)
Ein Hund in Pink bei der Sydney WorldPride 2023. (Foto: Steven Saphore/AAP/dpa)

Bei der WorldPride 2023 in Sydney dürfen auch Vierbeiner mitfeiern: Kunterbunte Hunde haben am Wochenende bei der „Doggywood“-Parade im Victoria Park ihre aufwendigen Kostüme präsentiert. Dabei wurden sie in Kategorien wie „Eleganza Extravaganza“, „Reach For The Stars“ und „The Gold Dogie“ von einer Jury bewertet, wie die Veranstalter mitteilten. Unter anderem stolzierten ein Windhund mit farbenfrohen Federboas, ein kleiner Mischling mit Stirnband in Regenbogenfarben und ein Pudel im Tüll-Tutu über den Laufsteg.

Die australische Metropole hatte am Freitag den Startschuss für das 17-tägige Event gegeben, die bedeutendste Großveranstaltung des Jahres für die weltweite LGBTQI+-Gemeinde. Die WorldPride findet erstmals in einer Stadt der südlichen Hemisphäre statt. Geplant sind mehr als 300 Veranstaltungen. Herzstück ist am kommenden Samstag die berühmte Mardi-Gras-Parade auf der Oxford Street.

Die englische Abkürzung LGBTQI+ steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-Menschen, queere sowie intergeschlechtliche Menschen. Das Pluszeichen sowie das Sternchen sind Platzhalter für weitere Identitäten und Geschlechter.

© dpa-infocom, dpa:230220-99-664109/3


Von dpa
north