Veröffentlicht am 29.05.2022 12:05

Rummenigge: Lewandowski muss bei Bayern bleiben

Robert Lewandowski in Aktion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)
Robert Lewandowski in Aktion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)
Robert Lewandowski in Aktion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)

Der frühere Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge rechnet nach der klaren Positionierung seines Nachfolgers Oliver Kahn und der übrigen Münchner Vereinsführung fest mit einem Verbleib von Robert Lewandowski beim deutschen Fußball-Meister. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Bayern München Robert jetzt abgeben wird bei diesen Aussagen“, sagte Rummenigge am Sonntag im TV-Sender Bild.

Der 66-Jährige zielte explizit auf die Worte seines Nachfolgers Kahn ab. „Diesen Vertrag wird er erfüllen - basta!“, hatte Kahn bei der Münchner Meisterfeier über Lewandowski gesagt. Kahn habe die Worte benutzt, „um zu zeigen: Die Tür ist zu“, interpretierte Rummenigge.

Lewandowskis Vertrag läuft am 30. Juni 2023 aus. Laut dessen Berater Pini Zahavi ist der FC Bayern für den Weltfußballer „Geschichte“. Über einen Wechsel zum FC Barcelona wird spekuliert. „Er ist eine Tormaschine, eine Torgarantie“, sagte Rummenigge. „So einen Spieler würde ich nicht freiwillig abgeben.“

Lewandowski äußerte sich am Sonntag beim Formel-1-Rennen in Monaco beim TV-Sender Sky zu seiner Zukunft. Vielleicht kommt es demnächst zu einer Entwicklung. „Ich denke, dass bald die Zeit kommen wird, um mehr Informationen darüber zu geben. Bald kann ich mehr dazu sagen.“

Rummenigge mochte derweil auch weitere Spielzeiten von Lewandowski in München nicht aus. „Da muss man drum kämpfen, da muss man mit ihm Gespräche führen“, riet er der Bayern-Führung: „Kuscheln mit Beratern ist nicht so einfach, aber hin und wieder ist es trotzdem hilfreich.“

© dpa-infocom, dpa:220529-99-470262/3

north