Historischer Weg bei Straßenbauarbeiten entdeckt | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 29.11.2023 17:57

Historischer Weg bei Straßenbauarbeiten entdeckt

Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Bei Bauarbeiten in Fürth ist ein Hunderte Jahre alter Bohlenweg entdeckt worden. Dies sei eine „archäologische Sensation“, teilte das Landesamt für Denkmalpflege am Mittwoch mit. Der alte Pfad werde demnach nun meterweise freigelegt, untersucht und dokumentiert.

Vor kurzem seien Straßenbauarbeiter im Fürther Gemeindeteil Burgfarrnbach auf den Weg gestoßen. Mit jedem freigelegten Meter würden faszinierende Relikte der Vergangenheit an die Oberfläche treten, hieß es weiter: Knöpfe, Hufeisen und sogar eine Silbermünze aus der frühen Neuzeit wurden bereits gefunden. Auf dem Weg dürften schon die Franken der frühen Neuzeit ihre Karren über das Gelände gefahren haben.

Der frühere Königshof Burgfarrnbach wurde in historischen Quellen bereits im Jahr 903 als „Varenbach“ erwähnt. Die Ortsdurchfahrt war früher eine wichtige Fernroute zwischen Nürnberg und Frankfurt.

© dpa-infocom, dpa:231129-99-121881/2


Von dpa
north