Veröffentlicht am 11.09.2022 15:32

Formel-1-Pilot Vettel in Monza früh ausgeschieden

Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel musste seinen Wagen nach einem Motorschaden bereits in der zwölften Runde abstellen. (Foto: Antonio Calanni/AP/dpa)
Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel musste seinen Wagen nach einem Motorschaden bereits in der zwölften Runde abstellen. (Foto: Antonio Calanni/AP/dpa)
Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel musste seinen Wagen nach einem Motorschaden bereits in der zwölften Runde abstellen. (Foto: Antonio Calanni/AP/dpa)

Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Italien die nächste Enttäuschung erlebt.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister musste in Monza seinen Aston Martin schon in der zwölften Runde auf der Strecke abstellen. „Ich verliere Power“, klagte Vettel über den Teamfunk, fiel im Fahrerfeld zurück und steuerte seinen Wagen nach einem Motorschaden auf den Grünstreifen.

Der Deutsche hatte 2008 in Monza seinen ersten Grand Prix gewonnen. Ende dieses Jahres hört Vettel in der Formel 1 auf.

© dpa-infocom, dpa:220911-99-717123/2

north