Absage an DFB: Nürnbergs Jungstar Uzun spielt für Türkei | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 04.03.2024 11:19

Absage an DFB: Nürnbergs Jungstar Uzun spielt für Türkei

Nürnbergs Can Uzun wird für die Türkei spielen. (Foto: Daniel Karmann/dpa)
Nürnbergs Can Uzun wird für die Türkei spielen. (Foto: Daniel Karmann/dpa)
Nürnbergs Can Uzun wird für die Türkei spielen. (Foto: Daniel Karmann/dpa)

Fußball-Teenager Can Uzun vom 1. FC Nürnberg hat sich gegen eine Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft und für die Türkei entschieden. Der 18-Jährige, der als großes Talent gilt und in der 2. Bundesliga für Aufsehen sorgt, teilte seine Entscheidung den beiden Verbänden mit.

„Ich habe auf mein Herz gehört“, schrieb Uzun bei Instagram. „So eine Entscheidung ist keine Karriereentscheidung wie bei einem Vereinswechsel, sondern eine Herzensentscheidung. Die Nationalmannschaft muss man fühlen und hier haben mein Herz und mein Bauch gesagt, dass die Türkei die richtige Wahl für mich ist“, schilderte er dem Sender Sky.

Der in Regensburg geborene und aufgewachsene Offensivakteur war bereits in den Nachwuchsmannschaften für die Türkei im Einsatz. Zuletzt bemühte sich der Deutsche Fußball-Bund zwar um Uzun, eine Delegation um DFB-Geschäftsführer Andreas Rettig besuchte den Nachwuchskicker und dessen Familie.

Chance auf EM-Kaderplatz im Sommer

„Wir haben großen Respekt vor Can Uzuns Entscheidung, weiterhin für die Nationalmannschaften der Türkei aufzulaufen – insbesondere aufgrund des guten, offenen und ehrlichen Austauschs, den Rudi Völler, Antonio Di Salvo und ich zuletzt mit Can und seinem Vater hatten“, sagte Rettig am Montag. „Für seinen weiteren Weg wünschen wir Can viel Erfolg.“

Uzun sagte, dass es für ihn eine Frage des Respekts gewesen sei, mit beiden Verbänden zu sprechen. „Deutschland wird neben der Türkei immer eine ganz wichtige Rolle in meinem Leben spielen“, unterstrich er. „Die Türkei und Deutschland sind meine Heimatländer.“ Auswahlcoach Vincenzo Montella stellte dem Jungstar eine Nominierung für die Europameisterschaft im Sommer in Deutschland in Aussicht.

Langfristiges Ziel Heim-EM 2032

Mit bislang zwölf Saisontoren ist der Teenager der Toptorjäger des „Clubs“, nur drei Fußballer haben in diesem Jahr in der 2. Liga öfter getroffen. Allein nach der Winterpause gelangen Uzun sechs Treffer in sechs Partien - er ist einer der Verantwortlichen dafür, dass Nürnberg trotz einer mäßigen Saison nicht näher an den Abstiegsrängen steht. Größere Vereine haben schon ihr Interesse an ihm bekundet.

Uzun betonte, dass seine Entscheidung für die Türkei nichts mit möglichen Titelaussichten oder guten Werbedeals zu tun hatte. „Bei der Nationalmannschaft spielt man mit dem Herzen, es geht um Ruhm und Ehre.“ Langfristig hat er bereits die EM 2032 im Kopf, bei der die Türkei neben Italien Co-Gastgeberin ist. „Wir sind eine starke Generation mit herausragenden Talenten, jedes Turnier bis zur EM 2032 ist eine Ehre und die perfekte Vorbereitung“, sagte Uzun. „Ich werde alles geben, um Großes zu erreichen.“

© dpa-infocom, dpa:240304-99-212736/2


Von dpa
north