DFB verhängt hohe Geldstrafe gegen 1. FC Nürnberg | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 28.11.2023 17:28

DFB verhängt hohe Geldstrafe gegen 1. FC Nürnberg

Ein Fußballspieler spielt den Ball. (Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)
Ein Fußballspieler spielt den Ball. (Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)
Ein Fußballspieler spielt den Ball. (Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Der 1. FC Nürnberg muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger eine Geldstrafe in Höhe von 72.400 Euro zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes ahndete mit dem Urteil vom Dienstag die Vorfälle im Zweitliga-Gastspiel der Franken beim 1. FC Kaiserslautern (1:3).

In der Partie am 2. September hatten „Club“-Fans nach Angaben des DFB mehr als 100 Bengalische Feuer abgebrannt sowie 20 Böllerschüsse aus einer Feuerwerksbatterie abgefeuert. Zudem seien zwei Rauchtöpfe und ein Blinker gezündet worden. Der Verein, der bis zu 24.000 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden kann, hat dem Urteil zugestimmt.

© dpa-infocom, dpa:231128-99-107782/2


Von dpa
north