RATGEBER: Digitales

DSL und Kabel

Wann sich Internet-Tarife für junge Leute lohnen

Viele Internet-Anbieter haben spezielle Angebote für junge Menschen im Portfolio, zum Beispiel für unter 30-Jährige oder Auszubildende. Nicht in jedem Fall ist dies aber die günstigste Wahl.

Welcher Tarif ist günstig und gut?
Das Vergleichsportal «Check 24» rät jungen Menschen, reguläre Tarife mit sogenannten Young-Tarifen zu vergleichen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
23.12.2020 16:58 Uhr

München (dpa/tmn) - Internet-Tarife speziell für junge Leute können sich unter Umständen lohnen. Das Vergleichsportal «Check 24» rät von den sogenannten Young-Tarifen nicht per se ab, weist aber darauf hin, dass reguläre Tarife trotzdem in einigen Fällen günstiger sind.

Beim größten überregionalen Anbieter können junge Leute laut «Check 24» binnen 24 Monaten bis zu 180 Euro im Vergleich zum Regeltarif sparen, bei einem regionalen Anbieter sogar bis zu 400 Euro. Dies bedeutet aber nicht, dass diese in jedem Fall die günstigsten Angebote sind. Die Anbieter hängen vom Wohnort ab, Angebote müssen deshalb individuell geprüft werden.

Sollten Kunden zu dem Schluss kommen, dass ein Young-Tarif am günstigsten ist, müssen sie ihr Alter beim Abschluss eines solchen Vertrages nachweisen. Die Konditionen variieren. Je nach Anbieter liegt das Höchstalter bei 29 Jahren oder es ist ein Nachweis eines Studiums oder einer Ausbildung erforderlich.

© dpa-infocom, dpa:201223-99-799668/2

Check 24: Internettarife speziell für junge Leute



Weitere Artikel aus dem Bereich: Digitales