Der Punk regiert: Die Bilder vom Wasted OpenAir 2024 in Obernzenn | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 08.06.2024 10:58, aktualisiert am 09.06.2024 12:33

Der Punk regiert: Die Bilder vom Wasted OpenAir 2024 in Obernzenn

Punk-Party: 900 Fans toben am Wasted OpenAir zusammen mit internationalen Bands in Obernzenn. (Foto: Mirko Fryska)
Punk-Party: 900 Fans toben am Wasted OpenAir zusammen mit internationalen Bands in Obernzenn. (Foto: Mirko Fryska)
Punk-Party: 900 Fans toben am Wasted OpenAir zusammen mit internationalen Bands in Obernzenn. (Foto: Mirko Fryska)

Sonne, See und dreckiger Gitarrensound: Das Wasted OpenAir lockt am Wochenende 900 Rockfans an den Obernzenner See. Das Wasted punktet mit Charme, Weltoffenheit und familiärem Charakter. Da fragen Größen aus der Szene schon mal beim Veranstalter an, ob sie spielen dürfen. Das Wasted ist eben das einzig wahre Stoner-Punk-Baggersee-Blödsinn-Nackedei-Festival.

Musiker aus Israel, Norwegen und Deutschland rocken auf der kleinen Bühne. Die Turbojugenden – ein großer Fanclub rund um die norwegische Rockband Turbonegro – sind ein eingeschworener Haufen. Organisiert eine Gruppe ein Festival, schauen die Freunde natürlich vorbei. „Bei uns ist jeder willkommen, der Wert auf ein offenes und respektvolles Miteinander legt. Wir reduzieren niemanden auf Hautfarbe, Herkunft, Religion, Lebenslauf oder anhand sonstiger gesellschaftlicher Konventionen“, sagt Michael Ruff, Vorsitzender der Obernzenner Turbojugend Schlachthaus.


Johannes Zimmermann
Johannes Zimmermann
north