Zwei Verletzte bei Unfall auf der B25 bei Dinkelsbühl | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 07.12.2023 09:32, aktualisiert am 07.12.2023 11:38

Zwei Verletzte bei Unfall auf der B25 bei Dinkelsbühl

Zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen wurden zwei Personen bei einem Unfall verletzt.  (Symbolbild: Friso Gentsch/dpa)
Zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen wurden zwei Personen bei einem Unfall verletzt. (Symbolbild: Friso Gentsch/dpa)
Zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen wurden zwei Personen bei einem Unfall verletzt. (Symbolbild: Friso Gentsch/dpa)

Zwei Personen wurden bei einem Unfall auf der Bundesstraße 25 bei Dinkelsbühl verletzt. Eine 39-Jährige war auf die Gegenfahrbahn geraten.

Am Donnerstag kurz vor 8.00 Uhr war die Autofahrerin im dichten Berufsverkehr zwischen Dinkelsbühl und Lehengütingen unterwegs. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet sie auf der Höhe der Kemmleinsmühle mit ihrem Pkw aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr.

Eine Autofahrerin konnte gerade noch ausweichen, ein nachfolgender 28-jähriger Sattelzugfahrer eine Kollision jedoch nicht mehr vermeiden. Der Pkw der Frau prallte seitlich gegen das Lkw-Führerhaus und kam am Fahrbahnrand zum Stehen.

Der mit Paletten beladene Schwerlaster blieb links seiner Fahrtrichtung mit dem Führerhaus in der Böschung stecken, während der Auflieger weit in die Bundestraße hineinragte. Folgende Verkehrsteilnehmer konnten weitere Zusammenstöße verhindern.

Die Autofahrerin wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, der Lkw-Fahrer wurde mit Verdacht auf schwerere Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 100.000 Euro.

Die Bundesstraße 25 war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Die Feuerwehr Dinkelsbühl sowie die Straßenmeisterei richteten eine Umleitung ein.


Manfred Blendinger
Manfred Blendinger
north