Veröffentlicht am 16.05.2022 12:41

Wilde Flucht mit Tempo 60 auf dem Moped

Mit hohem Tempo ist ein 17-Jähriger auf einem frisierten Moped vor der Polizei durch die Scheinfelder Altstadt geflohen. Er wurde gestoppt.

Am Sonntag gegen 17 Uhr gab der Jugendliche Vollgas. als ihn eine Streife kontrollieren wollte. Sie war aufmerksam geworden, weil das Versicherungskennzeichen hochgebogen und damit unleserlich gemacht worden war.

Der Jugendliche fuhr laut Polizei auf seiner wilden Fahrt mit rund 60 km/h durch die Scheinfelder Altstadt. Schließlich gelang es den Beamten, ihn in der Bergstraße zu stoppen. Die Beamten unterbanden die weitere Flucht durch körperliche Gewalt.

An dem Moped wurde nicht nur die Höchstgeschwindigkeit durch verbotene Eingriffe verändert. Das hochgebogene Versicherungskennzeichen stammt aus dem Jahr 2019. Zudem hat der 17-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad.

Er muss sich nun wegen diverser Verkehrsdelikte strafrechtlich verantworten und wurde zu seinen Eltern gebracht. Sollten andere Verkehrsteilnehmer durch seine Flucht, die auch über Gehwege und gesperrte Bereiche führte, gefährdet worden sein, so werden sie gebeten, sich bei der Polizei in Scheinfeld oder Neustadt zu melden.

north