Veröffentlicht am 26.11.2022 10:24

Unfall in Kurzendorf: BMW-Fahrer rammt im Schlaf eine Mauer

Die Polizei musste in Kurzendorf bei Ansbach einen Unfall aufnehmen, bei dem ein Mann im Schlaf eine Mauer gerammt hatte. (Symbolbild: Guido Kirchner/dpa)
Die Polizei musste in Kurzendorf bei Ansbach einen Unfall aufnehmen, bei dem ein Mann im Schlaf eine Mauer gerammt hatte. (Symbolbild: Guido Kirchner/dpa)
Die Polizei musste in Kurzendorf bei Ansbach einen Unfall aufnehmen, bei dem ein Mann im Schlaf eine Mauer gerammt hatte. (Symbolbild: Guido Kirchner/dpa)

Ein 32-Jähriger ist im Ansbacher Ortsteil Kurzendorf am Steuer mutmaßlich eingeschlafen und hat dabei einen Unfall gebaut. Das berichtet die Polizei.

Demnach fuhr der Mann aus dem Landkreis Fürth am Freitag, 25. November, gegen 6.50 Uhr durch den Ort, als er alleinbeteiligt von der Straße abkam. Der BMW prallte gegen ein Verkehrszeichen und eine Mauer. Den Beamten vor Ort sagte der Mann später, er sei vermutlich weggenickt.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Sein Auto erlitt jedoch einen Totalschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Den Schaden an Mauer und Schild schätzt die Polizei auf 2700 Euro. Gegen den 32-Jährigen läuft nun ein Verfahren wegen des Verdachts auf Gefährdung des Straßenverkehrs.


Johannes Hirschlach

Redakteur für Digitales

Mehr zum Thema Blaulicht

north