RATGEBER: Garten

Beliebte Zimmerpflanzen

Richtig gießen: Orchideen brauchen zimmerwarmes Wasser

Orchideen richtig zu pflegen, ist nicht so einfach. Besonders vorsichtig sein muss man beim Gießen - sonst geht die Pflanze ein.

Orchideen sind beliebte Zimmerpflanzen
Bei der Pflege von Orchideen kommt es vor allem auf das richtige Gießen an. Die Pflanzen mögen keine stauende Nässe. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
10.11.2020 12:19 Uhr

Offenburg (dpa/tmn) - In der kalten Jahreszeit geht der Garten in den Winterschlaf - und es wird höchste Zeit sich wieder mehr um seine Zimmerpflanzen zu kümmern. Zu den beliebtesten gehören Orchideen. Damit sie immer wieder blühen, brauchen sie aber die richtige Pflege.

Das A und O ist dabei die richtige Bewässerung. Denn stauende Nässe mögen Orchideen gar nicht. Man sollte deshalb eine Drainageschicht, beispielsweise aus Styropor, in den Topf legen, raten die Experten der Zeitschrift « Mein schöner Garten» auf ihrem Onlineportal.

Meist reicht es, wenn man Orchideen ein Mal pro Woche gießt. Ist die Pflanze aber in voller Blüte, sollte man sie zweimal in der Woche wässern. Steht die Orchidee an einem kühlen Standort, also bei einer Temperatur unter 20 Grad, oder befindet sie sich in der Ruhephase, reicht es dagegen, sie alle zwei Wochen zu gießen.

Man sollte dazu stets zimmerwarmes und kalkarmes Wasser verwenden. Ob die Pflanze gegossen werden muss, erkennt man laut den Experten, wenn sich der Topf beim Anheben leicht anfühlt - denn dann ist das Substrat trocken.

© dpa-infocom, dpa:201110-99-280762/2

Mein schöner Garten



Weitere Artikel aus dem Bereich: Garten