Veröffentlicht am 24.06.2022 10:49

Dashcam verrät nach Unfallflucht Lkw und Fahrer

Eine Dashcam zeichnet das Geschehen vor dem Auto auf. (Foto: privat/Symbolfoto)
Eine Dashcam zeichnet das Geschehen vor dem Auto auf. (Foto: privat/Symbolfoto)
Eine Dashcam zeichnet das Geschehen vor dem Auto auf. (Foto: privat/Symbolfoto)

Ein Lkw-Fahrer hat einen Pkw angefahren und sich danach den Schaden angesehen. Danach stieg er ungerührt wieder ein. Eine Kamera in dem geparkten Pkw zeichnete Wagen und Fahrer auf.

Mit den Bildern konnte die Polizei einen 66-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln. Er war vor wenigen Tagen beim Ausparken auf einem an der A6 bei Herrieden mit seinem Sattelzug gegen ein geparktes Auto gestoßen und hat dabei rund 1500 Euro Sachschaden verursacht.

Zunächst richtete sich der Tatverdacht der Polizei gegen einen 60-Jährigen. Die Bildaufzeichnungen der Dashcam entlasteten diesen jedoch. Die Kameras auf dem Armaturenbrett werden immer häufiger eingesetzt, um nach einem Unfall den tatsächlichen Hergang zu zeigen. Nun läuft gegen den von der Kamera festgehaltenen 66-Jährigen ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren.

north