Wilde Flucht endet bei Windsbach mit Unfall - Auto fängt Feuer | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 05.07.2023 07:44

Wilde Flucht endet bei Windsbach mit Unfall - Auto fängt Feuer

Zu einem Unfall ist es in der Nacht auf Mittwoch bei Hergersbach gekommen. (Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)
Zu einem Unfall ist es in der Nacht auf Mittwoch bei Hergersbach gekommen. (Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)
Zu einem Unfall ist es in der Nacht auf Mittwoch bei Hergersbach gekommen. (Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Bei einer halsbrecherischen Flucht vor der Polizei hat sich ein 40 Jahre alter Autofahrer bei Windsbach in einem Kreisverkehr überschlagen und schwere Verletzungen erlitten. Das berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Eine Streife der Polizeiinspektion Schwabach wollte am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr den 40-Jährigen mit seinem VW Passat am Autohof Schwabach West kontrollieren. Auslöser war, dass das Auto über eine rote Ampel auf die B466 aufgefahren war.

Mann raste auf B466 vor der Polizei davon

Der 40-Jährige ignorierte jedoch die Anhaltezeichen der Beamten und brauste mit hohem Tempo in Richtung Gunzenhausen davon. Die Streife verfolgte daraufhin das flüchtige Fahrzeug.

An einem Kreisverkehr bei Windsbach (Landkreis Ansbach) - zum Abzweig nach Hergersbach - verlor der Mann die Kontrolle über den Wagen. Er geriet auf die Mittelinsel, überschlug sich und kam in einem benachbarten Feld zum Liegen. Dann fing der VW Feuer.

Beamte löschten brennendes Auto bei Hergersbach

Die verfolgenden Polizeibeamten konnten unmittelbar eingreifen und die Flammen löschen. Sie retteten außerdem den Mann aus dem brennenden Fahrzeug. Er kam laut Polizeiangaben mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus.

Die Beamten hatten bei dem 40-Jährigen eine Alkoholisierung bemerkt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die weiteren Ermittlungen - unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens - hat die Polizei in Heilsbronn übernommen.


Johannes Hirschlach
Johannes Hirschlach

Redakteur für Digitales

north