„Waghalsig”: Golf-Fahrer riskiert bei Dinkelsbühl schwere Unfälle | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 06.12.2023 12:37

„Waghalsig”: Golf-Fahrer riskiert bei Dinkelsbühl schwere Unfälle

Bei hereingebrochener Dunkelheit überholte ein VW-Fahrer bei Dinkelsbühl mit „aggressivem Fahrstil” mehrere Autos. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn)
Bei hereingebrochener Dunkelheit überholte ein VW-Fahrer bei Dinkelsbühl mit „aggressivem Fahrstil” mehrere Autos. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn)
Bei hereingebrochener Dunkelheit überholte ein VW-Fahrer bei Dinkelsbühl mit „aggressivem Fahrstil” mehrere Autos. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn)

Mit extrem waghalsigen Manövern hat der Fahrer eines VW Golfs bei Dinkelsbühl am Dienstag gleich mehrere schwere Unfälle riskiert. Die Polizei konnte über das Kennzeichen das silberne Fahrzeug ermitteln, sucht aber noch Zeugen.

Wie die Beamten berichten, brachte der Autofahrer gegen 16.50 Uhr zwischen Fichtenau und Dinkelsbühl etliche Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Bei schon hereingebrochener Dunkelheit überholte der Fahrer mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs.

Entgegenkommende Fahrer mussten laut Polizei „scharfe Bremsmanöver” einlegen, um Zusammenstöße zu verhindern. Auch der überholte Verkehr wurde von dem „aggressiven Fahrstil” ausgebremst. Durchgezogene Linien wurden ignoriert. Der Golf war nach Angaben der Polizei mit eingeschaltetem Warnblinker unterwegs.

Die Beamten ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Unter der Telefonnummer 09851/5719-0 bittet die Polizeiinspektion Dinkelsbühl Zeugen, sich zu melden.


Johannes Hirschlach
Johannes Hirschlach

Redakteur für Digitales

north