Unfall: Auto bei Rennhofen von Straße katapultiert | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt

Unfall: Auto bei Rennhofen von Straße katapultiert

Der Fahrer des Autos im Bildvordergrund fuhr aus Richtung Buchklingen auf Rennhofen zu und missachtete die Vorfahrt des Autos rechts, das beim Zusammenprall von der Straße auf die Wiese geschleudert wurde. (Foto: Mirko Fryska)
Der Fahrer des Autos im Bildvordergrund fuhr aus Richtung Buchklingen auf Rennhofen zu und missachtete die Vorfahrt des Autos rechts, das beim Zusammenprall von der Straße auf die Wiese geschleudert wurde. (Foto: Mirko Fryska)
Der Fahrer des Autos im Bildvordergrund fuhr aus Richtung Buchklingen auf Rennhofen zu und missachtete die Vorfahrt des Autos rechts, das beim Zusammenprall von der Straße auf die Wiese geschleudert wurde. (Foto: Mirko Fryska)

Am Sonntagmittag um kurz nach 12 Uhr kam es bei Rennhofen zu einem Unfall, bei dem ein 44-Jähriger ein anderes Auto mit drei Fahrzeuginsassen erwischte und von der Straße katapultierte. Alle vier Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon.

Wie die Polizei berichtete, kam der Unfallverursacher aus Richtung Buchklingen auf die Kreuzung mit der Kreisstraße zwischen dem Schellerter Kreisel und Emskirchen. Von Neuschauerberg her nahte ein vorfahrtsberechtigter Wagen, in dem eine Mutter mit ihren beiden großen Kindern saß.

Beim Zusammenprall wurde der Wagen mit den drei Personen in die angrenzende Wiese geschleudert. Die drei Familienmitglieder kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Auch der Unfallverursacher wollte sich nach Angaben der Polizei selbst dort untersuchen lassen.

An den beiden Autos entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt die Höhe auf mindestens 40.000 Euro. Die Feuerwehren aus Emskirchen und Rennhofen waren vor Ort.


Ulli Ganter
Ulli Ganter
north