Veröffentlicht am 28.09.2022 12:33

Stau auf der B13: Zwei Frauen bei Unfall verletzt

Zwei verletzte Frauen und ein Gesamtschaden von 30.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 7.45 Uhr auf der Bundesstraße B13.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 32-jährige Autofahrerin auf der B13 in Richtung Ansbach und musste wegen eines Staus abbremsen. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende 21-Jährige zu spät, sodass es zum Zusammenstoß kam.

Die 21-Jährige klagte im Anschluss über Schmerzen im Zeigefinger, die 32-Jährige zog sich ein Schleudertrauma zu. Der Rettungsdienst brachte die Frauen ins Krankenhaus nach Ansbach.

Die Freiwillige Feuerwehr Lehrberg war mit 15 Einsatzkräften vor Ort, um den Verkehr zu regeln. Zudem musste das Auto der 21-Jährigen kontrolliert werden. Der Grund: Aus dem Motorraum drang Qualm. Ein Feuer entstand jedoch nicht.

north