Veröffentlicht am 29.05.2022 13:37

Sportwagen-Fahrer punktet nur in Flensburg

Männliches Imponiergehabe dürfte hinter der wiederholten Lärmbelästigung durch einen Autofahrer am Samstagabend in Rothenburg stecken. Die Polizei ließ das nicht unkommentiert.

Innerhalb von nur sechs Minuten war ein männlicher Autofahrer gleich zweimal negativ im Straßenverkehr aufgefallen. Zunächst wurde eine Polizeistreife in der Bensenstraße auf einen weißen Sportwagen aufmerksam, der gegen 22.45 Uhr mit laut Polizei überschnellem Beschleunigen und Hochdrehen des Motors die nächtliche Ruhe der Anwohner störte.

Das eingeleitete Bußgeldverfahren hielt den Fahrer jedoch nicht davon ab, sein Fehlverhalten direkt nach der Polizeikontrolle in der Schlachthofstraße erneut zu wiederholen. Auch hier schritten die Beamten ein.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein weiteres Bußgeldverfahren, das jedoch aufgrund seines vorsätzlichen Handelns mit einer Verdopplung des Bußgeldes einhergeht. Die Beamten merkten in ihrem Bericht süffisant an: Punkten konnte er durch seine Aktionen nur in Flensburg.

north