Veröffentlicht am 27.06.2022 13:05

Spanner an der Autobahn: Frauen auf der Toilette gefilmt

Ein Spanner filmte an einem Parkplatz an der Autobahn Frauen in der Toilette. (Foto: Manfred Blendinger)
Ein Spanner filmte an einem Parkplatz an der Autobahn Frauen in der Toilette. (Foto: Manfred Blendinger)
Ein Spanner filmte an einem Parkplatz an der Autobahn Frauen in der Toilette. (Foto: Manfred Blendinger)

Ein bisher Unbekannter hat Frauen in einer Toilette an der A7 bei Dinkelsbühl gefilmt. Die Endnummer seines Kfz-Kennzeichens soll „... 110“ sein.

Der Spanner wurde am Sonntag gegen 15.15 Uhr auf der WC-Anlage auf dem Parkplatz Mühlbuck-Ost an der A7 zwischen Dinkelsbühl/Fichtenau und Feuchtwangen-West entdeckt. Einer 35-Jährigen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis fiel ein Schlauch auf, der aus einem Abfluss ragte. Als sie diesen mit dem Fuß wegkickte, wurde er plötzlich abgezogen. Vorher konnte sie allerdings noch eine Linse vorne am Schlauch erkennen.

Nach mehrmaligem Klopfen an der besetzten Nachbartoilette kam aus dieser ein Mann mit dem besagtem Schlauch in der Hand. Er lief zu seinem Auto und fuhr davon. Eine Fahndung mit Streifen aus Dinkelsbühl, Feuchtwangen, Rothenburg und aus dem benachbarten Baden-Württemberg verlief erfolglos.

Der Mann hatte mit dem wie ein Endoskop aussehenden Schlauch offenbar Bild- oder Filmaufnahmen von Frauen auf der Toilette gefertigt. Einer weiteren Frau war in der WC-Anlage bereits der Schlauch aufgefallen. Sie beachtete ihn nicht, wusste aber noch, dass die Toilette nebenan verschlossen war. Die Verkehrspolizei Ansbach ermittelt wegen der Verletzung des Intimbereichs durch Bildaufnahmen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa fünfzig bis sechzig Jahre alt, groß und breit, von kräftiger Statur, aber nicht dick, braun-graue Haare. Bei dem Fahrzeug, in dem er wegfuhr, soll es sich um eine silberfarbene Limousine mit Schrägheck gehandelt haben. Die letzten Ziffern der Nummernschilder waren „… 110“.

Die Ermittler hoffen nun auf mögliche weitere Zeugen, da der Parkplatz zur Tatzeit stark frequentiert war. Diese werden gebeten, sich mit Hinweisen auf den Gesuchten oder sein Auto unter der Rufnummer 0981/9094-430 bei der Verkehrspolizei Ansbach zu melden.

north