Veröffentlicht am 06.07.2022 11:17

Rentnerin stößt mit Bus zusammen und will nichts gemerkt haben

5000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstag, als eine Autofahrerin in Wilburgstetten (Landkreis Ansbach) einem Linienbus die Vorfahrt nahm und der Pkw mit dem Bus zusammenstieß. Die Rentnerin am Steuer will von der Kollision nichts mitbekommen haben, berichtet die Polizei.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 12 Uhr an der Ausfahrt eines Lebensmittelmarktes an der Karl-Ruf-Straße. Die Fahrerin fuhr danach einfach weg, „ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen“, schreibt die Polizeiinspektion Dinkelsbühl in ihrem Bericht.

Die Beamten kamen der Flüchtigen aber schnell auf die Spur, weil die Fahrzeugmarke und ein Teil des Kennzeichens bekannt waren. Bei der persönlichen Überprüfung mehrerer Fahrzeuge dieses Typs im Umkreis um Wilburgstetten inklusive aller Ortsteile wurden die Beamten bereits beim dritten Pkw fündig. Am Auto der Rentnerin waren Schäden zu erkennen, die eindeutig zu den Spuren am Linienbus passten.

north