Pony wird bei Uffenheim von Zug erfasst und stirbt | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 03.12.2023 14:53, aktualisiert am 03.12.2023 16:48

Pony wird bei Uffenheim von Zug erfasst und stirbt

Ein ICE hat am Samstag bei Uffenheim ein Pony erfasst. (Symbolbild: Bernd Wüstneck/dpa)
Ein ICE hat am Samstag bei Uffenheim ein Pony erfasst. (Symbolbild: Bernd Wüstneck/dpa)
Ein ICE hat am Samstag bei Uffenheim ein Pony erfasst. (Symbolbild: Bernd Wüstneck/dpa)

Zwei Ponys sind am Samstagmorgen bei Uffenheim entwischt. Ein Tier lief anschließend auf die Bahngleise, wurde von einem ICE erfasst und kam dabei ums Leben, wie ein Sprecher der Bundespolizei Nürnberg auf Nachfrage unserer Redaktion erklärt.

Zu dem Unfall kam es am Samstag gegen 6.45 Uhr auf Höhe Uffenheim auf der Zug-Strecke Treuchtlingen Richtung Würzburg. Warum die Ponys sich in der Nähe der Gleise aufhielten und es zu dem Unfall kam, ist derzeit laut dem Sprecher Gegenstand der Ermittlungen.

Rund 230 Personen befanden sich in dem Zug

Der Zug befand sich auf einer Umleitung und war zuvor von seiner normalen Route ausgewichen, weil diese gesperrt war. Rund 230 Personen befanden sich in dem ICE, der auf dem betreffenden Streckenabschnitt mit etwa 120 Stundenkilometer unterwegs war. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Die Strecke war etwa 1,5 Stunden gesperrt. Gegen 8.15 Uhr wurde sie laut Bundespolizei wieder freigegeben. Der ICE wurde im Anschluss geprüft, war aber noch fahrbereit.


Anna Franck
Anna Franck

Redakteurin in Bad Windsheim

north