Veröffentlicht am 11.08.2022 11:13

Polizei stoppt zu schnellen Lkw-Fahrer auf der B25

Viel zu schnell und betrunken war ein Lkw-Fahrer auf der Bundesstraße 25 bei Wilburgstetten unterwegs. Die Polizei maß bei einer Laserkontrolle 88 km/h. Erlaubt sind für Lkw auf Landstraßen aber nur 60 km/h.

Der 34-Jährige wäre sogar für die Autobahn noch zu schnell gewesen. Dort liegt die Grenze für Lkw bei Tempo 80. Als ihn die Polizei am Mittwoch gegen 23.30 Uhr bei der Geschwindigkeitskontrolle anhielt, stieg den Beamten ein deutlicher Alkoholgeruch in die Nase. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann auch hier über dem erlaubten Grenzwert von 0,5 Promille lag. Allerdings hatte er die Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille nicht erreicht.

Deshalb stellte die Dinkelsbühler Inspektion den Führerschein nicht sicher, sondern untersagte nur die Weiterfahrt und behielt die Fahrzeugschlüssel, bis der Fahrer wieder nüchtern war. Die weiteren Folgen werden sich nun aus dem Ergebnis der Blutprobe ergeben.

north