Veröffentlicht am 28.11.2022 10:11

Pkw-Fahrerin rammt Reisebus: Schrecksekunde für 33 Reisende

Eine 50-Jährige geriet beim Überholen eines Busses ins Schleudern. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Eine 50-Jährige geriet beim Überholen eines Busses ins Schleudern. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Eine 50-Jährige geriet beim Überholen eines Busses ins Schleudern. (Symbolbild: Manfred Blendinger)

Sie überholte einen Reisebus, kam ins Schleudern und knallte gegen den Bus. Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin hat 33 Reisenden am Sonntag auf der A6 bei Feuchtwangen eine Schrecksekunde beschert.

Nach den Angaben der Polizei kam es zu dem Unfall am Sonntag um 12.10 Uhr an der Anschlussstelle Feuchtwangen Nord in Richtung Heilbronn. Eine 50-Jährige wollte mit ihrem BMW X4 auf dem linken Fahrstreifen überholen und verlor dabei die Kontrolle über den Wagen.

Totalschaden auf der A6 bei Feuchtwangen

Ihr Pkw prallte mit dem hinteren rechten Seitenteil gegen den vorderen Kotflügel des Reisebusses und schleuderte dann weiter nach rechts über den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle. Am Fahrbahnrand landete der BMW an einem Verkehrszeichen. Er wurde durch den Unfall stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei rund 65.000 Euro.

Die Fahrerin wurde verletzt und erlitt laut Polizei vermutlich einen Bruch des rechten Armes. Sie kam in eine Klinik zur weiteren Untersuchung. Die 33 Reisegäste an Bord des Reisebusses sowie der 64-jährige Fahrer blieben unverletzt.


Manfred Blendinger
north