Veröffentlicht am 06.10.2022 09:04

Mutter gibt Kleinkind den Schlüssel: Im Auto gefangen

Die Polizei musste anrücken, um das Kind zu befreien. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Die Polizei musste anrücken, um das Kind zu befreien. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Die Polizei musste anrücken, um das Kind zu befreien. (Symbolbild: Manfred Blendinger)

Ein einjähriger Junge hat sich am Mittwoch Nachmittag in Bad Windsheim selbst im Auto eingesperrt. Wie die Polizei berichtet, war das Kind mit seiner Mutter für einen Einkauf in der Illesheimer Straße unterwegs.

Bevor die Frau ihre Einkäufe im Pkw verstaute, setzte sie ihren Sohn in den Kindersitz des Autos. Damit sich das Kind während des Einräumens der Einkäufe beschäftigen konnte, händigte ihm die Mutter den Autoschlüssel aus.

Nachdem die Einkäufe verstaut und die Türen des Fahrzeuges geschlossen waren, sperrte das Kind die Türen per Fernbedienung für die Zentralverriegelung.

Die Mutter, die außerhalb des Fahrzeuges stand, konnte ihren Sohn nicht dazu bewegen, die Türen wieder zu entriegeln, berichten die Beamten. Eine Freundin der Fahrerin rief schließlich die Polizei. Denn aufgrund der Sonneneinstrahlung bestand die Gefahr, dass sich das Auto „übermäßig aufheizt“. Auf Wunsch der Mutter schlugen die Beamten eine Seitenscheibe des Fahrzeuges ein, um so die Türen wieder zu öffnen.

Das Kind blieb dabei unverletzt.

Simone Hedler

Mehr zum Thema Blaulicht

north