Veröffentlicht am 20.11.2022 10:17

Mit der Gehhilfe den Kontrahenten geschlagen

Weil am Samstagabend in Ansbach zwei Männer aufeinander einschlugen, musste die Polizei anrücken. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa)
Weil am Samstagabend in Ansbach zwei Männer aufeinander einschlugen, musste die Polizei anrücken. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa)
Weil am Samstagabend in Ansbach zwei Männer aufeinander einschlugen, musste die Polizei anrücken. (Symbolbild: Patrick Pleul/dpa)

Am Herrieder Tor in Ansbach haben am Samstagabend ein 41-Jähriger und ein 65-Jähriger aufeinander eingeprügelt. Der eine nutzte einen Metallgegenstand, der andere seine Gehhilfe als Waffe.

Die Gründe, die am Samstagabend gegen 19.15 Uhr zum Streit führten, sind der Polizei nicht bekannt. Jedenfalls gerieten die beiden Männer aneinander. Der Jüngere setzte schließlich einen etwa 30 Zentimeter langen Wasseranschluss mit metallischem Endstück als Schlagwerkzeug gegen seinen älteren Kontrahenten ein. Das Teil hatte er bei sich. Der Ältere behalf sich mit seiner Gehilfe und bearbeitete damit seinen Gegner.

Beide Männer erlitten dabei laut Polizeiangaben „oberflächliche Verletzungen“. Sie konnten nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und ohne ärztliche Versorgung entlassen werden. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0981/9094-114 um Hinweise zu dem Vorfall.


Robert Maurer
north