Mann geht trotz Rotlicht: Fußgänger in Dinkelsbühl angefahren | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 28.11.2023 08:51

Mann geht trotz Rotlicht: Fußgänger in Dinkelsbühl angefahren

Ein Fußgänger wurde am Montag in Dinkelsbühl angefahren. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)
Ein Fußgänger wurde am Montag in Dinkelsbühl angefahren. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)
Ein Fußgänger wurde am Montag in Dinkelsbühl angefahren. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)

Ein 64 Jahre alter Mann hat am Montag gegen 17.45 Uhr laut Polizeibericht die Straße zur Schwedenwiese in Dinkelsbühl überquert, obwohl die Fußgängerampel für ihn rot zeigte.

Ein 24-jähriger Autofahrer befand sich derweil mit seinem Wagen auf der Abbiegespur in der Luitpoldstraße und bog bei grüner Ampel ab. Dabei übersah er den Fußgänger.

Das Auto touchierte dabei den Mann leicht am linken Bein. Dieser wurde anschließend durch Rettungskräfte mit leichten Verletzungen ins Klinikum Dinkelsbühl gebracht, informiert die Polizei. Am Pkw entstand kein Schaden.


Anna Franck
Anna Franck

Redakteurin in Bad Windsheim

north