Langes Metallstück flog Autofahrerin entgegen

Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin am Montagnachmittag gegen 13.10 Uhr zwischen Regmannsdorf und Herrieden.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau mit ihrem Audi auf der Staatsstraße zwischen den zwei Orten unterwegs, als ihr eine Fahrzeugkolonne entgegenkam. Es flog ihr dann laut den Beamten ein Metallgegenstand entgegen - etwa 20 Zentimeter lang und mit einem Durchmesser von acht Zentimetern.

Das Metallstück landete im Kühlergrill des Wagens der Frau. Wie die Autofahrerin der Polizei zu Protokoll gab, sei in der Kolonne auch ein Lastwagen gefahren, der nach Einschätzung der Beamten möglicherweise ein Maschinenteil verlor.

Allerdings könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Metallstück bereits auf der Fahrbahn lag und durch die fahrenden Autos hochgewirbelt wurde.

Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 1000 Euro und sucht gleichzeitig Zeugen für den Vorfall. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 09852/6715-0 zu melden.

north