Veröffentlicht am 03.12.2022 17:41, aktualisiert am 04.12.2022 17:54

Kutschenunfall bei Weihnachtsmarkt: Verletzte in Neustadt/Aisch

An einer Kutsche nahe dem Neustädter Weihnachtsmarkt hatte sich ein Rad gelöst - das Gefährt geriet in Schieflage. (Foto: Ute Niephaus)
An einer Kutsche nahe dem Neustädter Weihnachtsmarkt hatte sich ein Rad gelöst - das Gefährt geriet in Schieflage. (Foto: Ute Niephaus)
An einer Kutsche nahe dem Neustädter Weihnachtsmarkt hatte sich ein Rad gelöst - das Gefährt geriet in Schieflage. (Foto: Ute Niephaus)

Einen schweren Zwischenfall hat es am späten Samstagnachmittag gegen 16.55 Uhr auf dem Plärrer nahe dem Weihnachtsmarkt in Neustadt/Aisch gegeben. Wie die Polizei mitteilt, wollte das Gespann mit zwei Pferden in die Ansbacher Straße abbiegen. Unmittelbar in der Kurve brach allerdings das hintere, linke Holzrad der Pferdekutsche - das Gefährt geriet in Schieflage und Fahrgäste stürzten herab.

Ingesamt neun Passanten saßen nach Angaben der Beamten auf der Kutsche. Drei von ihnen sowie der Kutschenfahrer und dessen Begleiter wurden verletzt. Eine 16-Jährige musste demnach mit einer „starken Beckenprellung“, wie es im Pressebericht der Polizei heißt, in das Neustädter Krankenhaus eingeliefert werden und verbrachte dort die Nacht zur Beobachtung.

Weiter schreibt die Polizei: „Inwieweit dem Kutschenfahrer ein sorgfaltspflichtswidriges Verhalten bezüglich der Prüfung beziehungsweise Wartung des technischen Zustandes der Kutsche vorgeworfen werden kann, muss noch geprüft werden.“


Ute Niephaus
north