Veröffentlicht am 23.11.2022 16:42, aktualisiert am 24.11.2022 11:00

Frau fährt sich in Gebüsch fest: Feuerwehr muss anrücken

Ungewöhnlicher Unfall: Eine 80 Jahre alte Autofahrerin manövrierte ihren Wagen in Burgambach tief ins Gestrüpp. (Foto: Andreas Reum )
Ungewöhnlicher Unfall: Eine 80 Jahre alte Autofahrerin manövrierte ihren Wagen in Burgambach tief ins Gestrüpp. (Foto: Andreas Reum )
Ungewöhnlicher Unfall: Eine 80 Jahre alte Autofahrerin manövrierte ihren Wagen in Burgambach tief ins Gestrüpp. (Foto: Andreas Reum )

Erst hat eine 80-Jährige im Scheinfelder Ortsteil Burgambach (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) Gas und Bremse verwechselt - dann manövrierte sie sich so tief ins Gebüsch, dass die Feuerwehr kommen musste. Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Unfall am Mittwoch, 23. November, um kurz nach 10 Uhr niemand.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau, die von ihrem Ehemann begleitet wurde, in der Burgambacher Straße versucht, ihr Fahrzeug an einer Arztpraxis rückwärts einzuparken. Doch durch die Verwechslung der Pedale schoss der Wagen unvermittelt vorwärts und eine leichte Böschung hinauf, bevor er mitten in einem Gestrüpp zum Stehen kam.

Zur Bergung waren Feuerwehr und Abschleppdienst im Einsatz, den Schaden am Auto und dem Grundstück inklusive eines Zauns gibt die Polizei mit 5000 Euro an.

north