Drei Leichtverletzte nach Unfall auf der B13 bei Uffenheim | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 04.12.2023 19:27

Drei Leichtverletzte nach Unfall auf der B13 bei Uffenheim

Eines der beschädigten Fahrzeuge nach dem Unfall auf der B13 zwischen Uffenheim und Rudolzhofen am Montagnachmittag. (Foto: Feuerwehr Uffenheim)
Eines der beschädigten Fahrzeuge nach dem Unfall auf der B13 zwischen Uffenheim und Rudolzhofen am Montagnachmittag. (Foto: Feuerwehr Uffenheim)
Eines der beschädigten Fahrzeuge nach dem Unfall auf der B13 zwischen Uffenheim und Rudolzhofen am Montagnachmittag. (Foto: Feuerwehr Uffenheim)

Auf schneeglatter Fahrbahn sind am Montagnachmittag zwei Autos auf der Bundesstraße 13 zwischen Uffenheim und Rudolzhofen (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) ineinander gekracht. Die drei Insassen in den Autos wurden dabei leicht verletzt, wie die Polizei berichtet.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.25 Uhr. Die beiden Autos, die ein 43-Jähriger und ein 18-Jähriger steuerten, waren in entgegengesetzter Richtung unterwegs, als sie beide im Bereich der Bahnüberführung auf dem glatten Untergrund ins Schlingern gerieten. In der Mitte der Straße kam es zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge.

Die insgesamt drei beteiligten Personen, beim 43-Jährigen fuhr ein 14-jähriges Mädchen mit, erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Beide Fahrzeuge hatten laut Polizei nur noch Schrottwert. Die B13 musste für die Dauer der Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Gegen 18 Uhr war die Fahrbahn geräumt und der Verkehr konnte wieder rollen.


Bastian Lauer
Bastian Lauer
north