Veröffentlicht am 27.03.2023 11:03, aktualisiert am 27.03.2023 17:51

Bei Windsbach kam es beim Überholen zum Zusammenstoß

Die Polizei hatte einen Unfall zwischen Reuth und Windsbach mit drei Verletzten zu bearbeiten. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)
Die Polizei hatte einen Unfall zwischen Reuth und Windsbach mit drei Verletzten zu bearbeiten. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)
Die Polizei hatte einen Unfall zwischen Reuth und Windsbach mit drei Verletzten zu bearbeiten. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)
Die Polizei hatte einen Unfall zwischen Reuth und Windsbach mit drei Verletzten zu bearbeiten. (Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa)

Ein 64 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagmorgen zwischen Reuth und Windsbach beim Überholen den Gegenverkehr übersehen. Darüber informiert die Polizei. Es kam zu einem Unfall mit drei Verletzten.

Der 64-Jährige war gegen 10 Uhr auf der Staatsstraße 2410 von Reuth in Richtung Windsbach unterwegs gewesen. Rund 500 Meter vor dem Abzweig nach Moosbach setzte der Mann an, einen Lkw vor ihm zu überholen. Der 64-Jährige zog auf die Gegenfahrbahn und übersah einen entgegenkommenden Pkw.

Diesen Wagen steuerte eine 56-jährige Frau. Sie hatte eine 57 Jahre alte Beifahrerin. Beide Autos konnten noch etwas ausweichen, schafften es allerdings nicht, einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch die Kollision drehte sich der Wagen der 56-jährigen Frau um die Achse und krachte ins Heck des Lastwagens, den ein 52-Jähriger lenkte.

Drei Personen in den zwei Autos verletzt

Bei der Kollision verletzten sich die 56-jährige und die 57-jährige Frau sowie der 64 Jahre alte Verursacher mittelschwer. Man brachte sie in umliegende Krankenhäuser. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Den Gesamtschaden an den beiden beschädigten Pkw und am Laster schätzen die Beamten auf rund 35.000 Euro. Die beiden Autos sind Totalschaden. Die Feuerwehr sperrte die Staatsstraße während der etwa zweistündigen Unfallaufnahme in beide Richtungen.


Oliver Herbst
Oliver Herbst

... schreibt seit seinem 16. Lebensjahr für die Fränkische Landeszeitung. In über 30 Jahren lernte er dabei viele Menschen und ihre Geschichten kennen - von Burghaslach bis Mönchsroth und von Windsbach bis Schnelldorf. Seit 2014 gehört er zum Team der Lokalredaktion Ansbach.

north