Autofahrt endet an einer Hauswand

Auf der Brachbacher Straße in Obernzenn hat ein Autofahrer den Zaun eines Grundstücks durchbrochen und ist gegen eine Hauswand gefahren. (Foto: NEWS5 / Schreiber)
Auf der Brachbacher Straße in Obernzenn hat ein Autofahrer den Zaun eines Grundstücks durchbrochen und ist gegen eine Hauswand gefahren. (Foto: NEWS5 / Schreiber)
Auf der Brachbacher Straße in Obernzenn hat ein Autofahrer den Zaun eines Grundstücks durchbrochen und ist gegen eine Hauswand gefahren. (Foto: NEWS5 / Schreiber)

Ein 58-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend in Obernzenn (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) gegen eine Hauswand gefahren und hat sich dabei verletzt.

Wie die Polizeiinspektion Bad Windsheim berichtete, ist die Ursache bisher unklar; eventuell kommt Bremsversagen in Frage. Der Mann war auf dem Bräubuckweg unterwegs. An dessen nördlicher Einmündung in die Brachbacher Straße fuhr der Mann, anstatt abzubiegen, geradeaus und durchbrach mit seinem Fahrzeug den Zaun eines an der Hauptstraße gelegenen Anwesens. Erst an der Hauswand endete die Fahrt.

Der aus dem Landkreis stammende Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Wagen entstand nach Schätzung der Polizei etwa 10.000 Euro Schaden; ebenfalls auf 10.000 Euro veranschlagten die Beamten in einer ersten Prognose die Schäden an Zaun und Haus.

Im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim war das die dritte Fahrt an eine Hauswand binnen weniger Tage. Erst am Montag war in Uffenheim ein 81-Jähriger gegen eine ehemalige Leichenhalle gefahren. Am Mittwoch, 14. September, fuhr in Markt Erlbach ein 62-Jähriger gegen die Hausmauer einer Apotheke.

Andreas Reum

north