Veröffentlicht am 29.11.2022 16:58

Tierpark Berlin plant Ausstellung mit Dinos

Der Tierpark Berlin plant ab Frühjahr eine Ausstellung mit lebensgroßen Nachbildungen von Dinosauriern. (Foto: 2022 Tierpark Berlin/dpa)
Der Tierpark Berlin plant ab Frühjahr eine Ausstellung mit lebensgroßen Nachbildungen von Dinosauriern. (Foto: 2022 Tierpark Berlin/dpa)
Der Tierpark Berlin plant ab Frühjahr eine Ausstellung mit lebensgroßen Nachbildungen von Dinosauriern. (Foto: 2022 Tierpark Berlin/dpa)

Der Tierpark Berlin plant ab dem Frühjahr 2023 eine Ausstellung mit lebensgroßen Nachbildungen von Dinosauriern. Die tonnenschweren Bauten seien den ausgestorbenen Reptilien nicht nur optisch nachempfunden, sondern zeigten auch typische Bewegungsabläufe und gäben Laute von sich, teilte die Zoologischer Garten Berlin AG mit.

Sie sollen inmitten des 160 Hektar großen Geländes des Tierparks zu sehen sein. „Dinosaurier gelten als das bekannteste Symbol für ausgestorbene Tierarten - die Faszination für T-Rex und seine Artgenossen ist bis heute ungebrochen“, sagte Zoo- und Tierpark-Direktor Andreas Knieriem laut Mitteilung. Doch das Thema Artensterben sei hoch aktuell. „Auch heutige Giganten wie der Afrikanische Elefant oder das Spitzmaulnashorn könnten - wenn wir nicht intervenieren - ausgerottet werden.“

Neben den lebensgroßen Nachbildungen soll es in einer Ausstellung Infos zur Lebensweise der Dinosaurier geben, hieß es. Die Dinosaurier seien voraussichtlich bis Oktober 2023 zu sehen und im regulären Eintrittspreis enthalten. Einzelteile für die Nachbildungen seien bereits beim Tierpark angekommen.

Die Ausstellung werde gemeinsam mit dem amerikanischen Paläontologen Don Lessem konzipiert, der als wissenschaftlicher Berater beim Film „Jurassic Park“ gearbeitet habe, hieß es weiter. Ein Teil der Stücke sei bereits im Leipziger Zoo zu sehen gewesen, einige Dinos kämen aus den USA nach Berlin.

© dpa-infocom, dpa:221129-99-709649/4

north