Veröffentlicht am 01.07.2022 10:59

Raser wird gleich zwei Mal erwischt

Eine Polizistin hält eine Polizeikelle. (Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild)
Eine Polizistin hält eine Polizeikelle. (Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild)
Eine Polizistin hält eine Polizeikelle. (Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild)

Ein Autofahrer ist auf der A7 in Unterfranken 100 Kilometer pro Stunde zu schnell gefahren und gleich zwei Mal erwischt worden. Erst kam der 30-Jährige am Donnerstag bei Dettelbach (Landkreis Kitzingen) an einem stationären Blitzer vorbei, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dann fuhr er vor einem zivilen Polizeiauto, in dem Beamte ein weiteres Mal eine deutlich höhere Geschwindigkeit als die erlaubten 80 Kilometer pro Stunde maßen. Der Autofahrer muss nun mit einem Bußgeld von 1400 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

© dpa-infocom, dpa:220701-99-872920/2

north