Veröffentlicht am 30.12.2022 07:01

Naturschutz: So nehmen Sie an der Vogelzählung teil

Der Naturschutzbund „Nabu“ ruft zur Vogelzählung auf. Wer einen Buntspecht wie diesen erkennt, kann ihn melden. (Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn)
Der Naturschutzbund „Nabu“ ruft zur Vogelzählung auf. Wer einen Buntspecht wie diesen erkennt, kann ihn melden. (Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn)
Der Naturschutzbund „Nabu“ ruft zur Vogelzählung auf. Wer einen Buntspecht wie diesen erkennt, kann ihn melden. (Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn)
Der Naturschutzbund „Nabu“ ruft zur Vogelzählung auf. Wer einen Buntspecht wie diesen erkennt, kann ihn melden. (Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn)

Ob mit Smartphone oder Zettel und Stift: Der Naturschutzbund Nabu lässt vom 6. bis zum 8. Januar im Rahmen der „Stunde der Wintervögel“ Vögel zählen.

Wer mitmachen will, zählt einfach eine Stunde lang die Vögel an einem von ihm gewählten Ort im Siedlungsraum. Das kann zum Beispiel ein Garten, ein Balkon, ein Fenster oder der Stadtpark sein. Von einem ruhigen Platz aus wird gezählt, wie viele Vögel einer Art gleichzeitig zu sehen sind.

Die Beobachtungen können per App unter www.nabu.de/vogelwelt, unter www.stundederwintervoegel.de oder unter www.nabu.de/onlinemeldung bis zum 16. Januar gemeldet werden. Zudem ist für telefonische Meldungen am 7. und 8. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die Rufnummer 0800 1157 115 eingerichtet. Auf der Website gibt es auch Hilfestellungen zum Bestimmen der Vögel.

© dpa-infocom, dpa:221229-99-48002/3

north