Veröffentlicht am 24.06.2022 17:37

Mit echter Waffe gerechnet: Polizei fesselt Paar in Nürnberg

Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich. (Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)
Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich. (Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)
Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich. (Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)

Polizisten haben in Nürnberg ein Paar gefesselt, das mit einer vermeintlichen Waffe herumhantierte. Bei der Festnahme am Freitag stellte sich laut Polizeiangaben heraus: Es handelte sich um eine „Faschingspistole“. Der 25 Jahre alte Mann erlitt bei der Festnahme eine Panikattacke und wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Passanten hatten das Paar am Nachmittag im Bereich der Lorenzkirche mit der vermeintlichen Schusswaffe gesehen und die Polizei gerufen. Um eine mögliche Gefahr für die Bevölkerung auszuschließen, sei eine Vielzahl von Einsatzkräften alarmiert worden, unter anderem ein Unterstützungskommando (USK). Laut Polizei hatte das Paar die Faschingspistole offenbar neu gekauft und auf einer Parkbank in Augenschein genommen. Strafbar war laut Polizei nichts daran.

© dpa-infocom, dpa:220624-99-789025/2

north