Veröffentlicht am 06.12.2022 06:02

Lkw mit Postsendungen auf A9 ausgebrannt

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

Ein mit Postsendungen beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 9 nahe Münchberg in Oberfranken komplett ausgebrannt. Der Fahrer hatte die Flammen am Montagabend laut Polizei beim Blick in den Rückspiegel bemerkt. Er konnte den 40-Tonner auf der Standspur stoppen und die Fahrerkabine unverletzt verlassen. Kurze Zeit später stand der Sattelzug samt der Post in Vollbrand. „Jetzt fehlen bestimmt irgendwo die Weihnachtsgeschenke“, sagte ein Sprecher der Verkehrspolizeiinspektion im bayerischen Hof am frühen Dienstagmorgen. Die betroffene Fahrbahn Richtung Berlin blieb für drei Stunden gesperrt, zeitweise bildeten sich lange Staus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Brand wohl durch einen technischen Defekt ausgelöst. Der Schaden wird auf über 200.000 Euro geschätzt.

© dpa-infocom, dpa:221206-99-795129/2

north