Veröffentlicht am 25.11.2022 20:18, aktualisiert am 27.11.2022 12:27

Leitungsschäden: Bahnstrecke Fürth-Neustadt/Aisch wieder frei

Wegen Reparaturarbeiten an der Oberleitung war die Bahnstrecke zwischen Fürth und Neustadt/Aisch zunächst am Freitagabend, 26. November, und dann nochmals am Sonntagvormittag gesperrt.

Betroffen war konkret der Streckenabschnitt zwischen Siegelsdorf (Landkreis Fürth) und Emskirchen (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) auf Höhe von von Hagenbüchach. Alle Fernzüge wurden umgeleitet.

Für die Fahrgäste war nach Auskünften der Bahn ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Großraumtaxen eingerichtet. Am Samstagmorgen lief der Zugverkehr zunächst wieder nach Plan.

Am Sonntagvormittag wurde derselbe Streckenabschnitt erneut eine Zeitlang gesperrt. Eine Oberleitung bei Emskirchen musste repariert werden. Die Züge aus Richtung Fürth wendeten vorzeitig in Siegelsdorf, die aus Richtung Würzburg in Neustadt.


Winfried Vennemann
north