Veröffentlicht am 05.07.2022 13:23

Kind auf Zebrastreifen angefahren

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. (Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild)
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. (Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild)
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. (Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild)

Auf einem Zebrastreifen in Oberbayern ist ein Mädchen von einem Auto angefahren worden. Die Neunjährige wollte am Montag mit ihrem Roller eine Straße in Altomünster (Landkreis Dachau) überqueren, als sich ein Auto näherte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Fahrer bemerkte zwar das Mädchen und bremste ab. Dann fuhr er jedoch weiter und stieß leicht mit dem Kind zusammen. Der 73-Jährige sei davon ausgegangen, dass das Mädchen doch nicht über die Straße gewollt habe, erklärte ein Polizeisprecher.

Das Mädchen wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 73-Jährigen wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220705-99-915155/2

north