Veröffentlicht am 28.06.2022 14:32

Junger Mann fährt mit frisiertem Motorrad der Polizei davon

Mit mehr als 100 Stundenkilometern in einer geschlossenen Ortschaft soll ein junger Motorradfahrer im Landkreis Coburg nachts vor der Polizei davongefahren sein. Die Maschine des 19-Jährigen sei zudem auf unerlaubte Weise frisiert gewesen, teilte die Polizei mit. In der Nacht zu Dienstag wollten Beamte ihn in der Gemeinde Itzgrund anhalten. Den Angaben zufolge beschleunigte der Fahrer daraufhin stark und hätte beinahe einen Beamten überfahren. Danach sei er über Wiesen und Felder davongerast.

Die Einsatzkräfte ermittelten die Wohnadresse des 19-Jährigen und trafen ihn dort an. Wie die Polizei mitteilte, robbte ein Beamter unter dem Garagentor durch, das der Motorradfahrer gerade herunterließ. Die elektronische Drosselung am Fahrzeug sei deaktiviert gewesen, die Auspuffanlage habe nicht den Vorschriften entsprochen, hieß es. Die Polizisten beschlagnahmten das Motorrad. Der Mann muss sich nun wegen diverser Verkehrsvergehen verantworten.

© dpa-infocom, dpa:220628-99-832236/2

north