Ein Unfall in Hennenbach mit dem Auto der Großmutter | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 12.05.2024 11:55

Ein Unfall in Hennenbach mit dem Auto der Großmutter

Nach einer Unfallflucht traf die Polizei zwei Jugendliche dann doch an. (Symbolbild: Jim Albright)
Nach einer Unfallflucht traf die Polizei zwei Jugendliche dann doch an. (Symbolbild: Jim Albright)
Nach einer Unfallflucht traf die Polizei zwei Jugendliche dann doch an. (Symbolbild: Jim Albright)

Zwei 17 Jahre alte Jugendliche haben sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein fremdes Auto genommen. Doch schon nach wenigen Metern Fahrt hatten sie einen Unfall. Gemäß den Angaben der Polizei geschah dieser gegen 2.25 Uhr im Ansbacher Ortsteil Hennenbach.

Der Wagen war der der Großmutter des einen. Die beiden hatten ihn kurz zuvor aus der Garage geholt – ohne die Erlaubnis und das Wissen der Frau. Bei dem Unfall setzten sie den Pkw in einer Linkskurve in ein Gebüsch neben der Fahrbahn, nachdem das Auto einige Verkehrsschilder überfahren hatte.

Nach Zeugenangaben eine Unfallflucht

Beide Jugendliche machten sich nach Zeugenangaben zunächst von der Unfallstelle davon. Eine Streife traf sie dann „unverletzt, aber dennoch erkennbar am Unfall beteiligt” unweit der Unfallstelle an. Die Beamten waren gerade dabei, diesen aufzunehmen. So teilt es die Polizei mit.

Die zwei 17-Jährigen haben keinen Führerschein. Sie beschuldigten einander gegenseitig, dass sie gefahren seien. Nun ermittelt man gegen beide, und das gleich wegen diverser Straftatbestände, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 9500 Euro.


Oliver Herbst
Oliver Herbst

... schreibt seit seinem 16. Lebensjahr für die Fränkische Landeszeitung. In über 30 Jahren lernte er dabei viele Menschen und ihre Geschichten kennen - von Burghaslach bis Mönchsroth und von Windsbach bis Schnelldorf. Seit 2014 gehört er zum Team der Lokalredaktion Ansbach.

north