Veröffentlicht am 25.05.2022 16:57

EHC Red Bull in Champions League wieder gegen Tampere

Ein Eishockeyspieler spielt den Puck. (Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild)
Ein Eishockeyspieler spielt den Puck. (Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild)
Ein Eishockeyspieler spielt den Puck. (Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild)

Für den EHC Red Bull München gibt es in der Gruppenphase der Eishockey-Champions-League ein Wiedersehen mit Tappara Tampere. Der deutsche Vizemeister war in der abgelaufenen Saison erst im Halbfinale (0:3) am finnischen Rekordmeister gescheitert. Die weiteren Kontrahenten der Münchner in Gruppe C sind Slovan Bratislava aus der Slowakei und die Schweizer von Rapperswil-Jona Lakers. Dies ergab die Auslosung am Mittwoch am Rande der WM in Finnland.

Gespielt wird von Anfang September an. Insgesamt sind 32 Teams dabei. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe erreichen die K.o.-Runde. Aus Deutschland sind neben den Münchnern noch Meister Eisbären Berlin, die Grizzlys Wolfsburg und die Straubing Tigers dabei. Titelverteidiger ist Rögle BK aus Schweden. Die Niederbayern bekommen es bei ihrer Königsklassen-Premiere in Gruppe F mit Färjestad Karlstad aus Schweden, den Österreichern von Villach SV und Comarch Krakau aus Polen zu tun.

© dpa-infocom, dpa:220525-99-431022/2

north