Betrunken mit einem fremden Auto unterwegs

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Mit zwei Promille hat sich ein 34-Jähriger in ein fremdes Auto gesetzt und ist damit durch Augsburg gefahren. Die Fahrt endete bei einer Polizeikontrolle, nachdem der Alkoholtest anschlug, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Schlüssel und das Auto kassierten die Beamten ein und stellten es ab.

Dass sein Auto weg war, merkte der 31 Jahre alte Besitzer erst im Laufe des Sonntags. Er konnte sein Auto an dem von ihm abgestellten Platz nicht mehr finden. Vermutlich habe er seinen Wagen nicht abgeschlossen und der Betrunkene habe die Situation für sich genutzt, teilte die Polizei weiter mit. Den 34-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und unbefugtem Gebrauch eines Kraftwagens.

© dpa-infocom, dpa:220809-99-329604/2

north