Veröffentlicht am 10.07.2022 15:06

Trotz Bayern-Interesse: De Ligt bei Medizincheck gefeiert

Matthijs de Ligt zeigt vor einem Medizincheck den Daumen nach oben. (Foto: Nicolò Campo/Lapresse via ZUMA Press/dpa/Archivbild)
Matthijs de Ligt zeigt vor einem Medizincheck den Daumen nach oben. (Foto: Nicolò Campo/Lapresse via ZUMA Press/dpa/Archivbild)
Matthijs de Ligt zeigt vor einem Medizincheck den Daumen nach oben. (Foto: Nicolò Campo/Lapresse via ZUMA Press/dpa/Archivbild)

Der vom FC Bayern umworbene Abwehrspieler Matthijs de Ligt ist beim Medizincheck seines Vereins Juventus Turin von den Fans begeistert empfangen und zum Verbleib in Italien aufgefordert worden. Der 22 Jahre alte Niederländer gab den Tifosi am Sonntag bereitwillig Autogramme und ließ sich fotografieren. „Bleib bei uns!“, riefen ihm einige zu. Der Fußball-Nationalspieler will Berichten zufolge die Serie A verlassen, neben Bayern ist auch der FC Chelsea interessiert.

Weder die Münchner noch Juve äußerten sich bislang offiziell zu dem Transferthema. Übereinstimmenden italienischen Medienberichten zufolge erhöhte der deutsche Serienmeister sein Angebot für de Ligt zuletzt auf mindestens 70 Millionen Euro, dazu kämen Boni. Der Spieler hat eine Ausstiegsklausel im noch bis 2024 laufenden Vertrag: Für eine Ablösesumme von 120 Millionen Euro kann er Juventus verlassen.

Laut den Zeitungen „Tuttosport“ und „Gazzetta dello Sport“ soll Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic von Montag an mit den Juve-Bossen erneut verhandeln; dies sei nicht der erste Kontakt. De Ligts Beraterin sei bereits seit Freitag in Turin - nicht nur wegen Neuzugang Paul Pogba, sondern auch, um den italienischen Rekordmeister von einer Freigabe für De Ligt zu überzeugen.

© dpa-infocom, dpa:220710-99-973516/3

north