Veröffentlicht am 21.06.2022 12:12

Nürnbergs Ballettdirektor Montero bis 2028 verlängert

Das Nürnberger Staatstheater hat den Vertrag seines Ballettdirektors Goyo Montero bis 2028 verlängert. Der Spanier ist bereits seit 2008 in Nürnberg und hat in den vergangenen Jahren Ballette wie „Dornröschen“, „Cinderella“ oder „Romeo und Julia“ realisiert. „Durch sein internationales Renommee und seine unverwechselbare Handschrift als Chefchoreograph hat er Nürnberg und das Staatstheater auf der Landkarte der Tanzwelt nachhaltig etabliert“, sagte Bayerns Kunstminister Markus Blume (CSU) am Dienstag nach dem Beschluss des Stiftungsrats.

Montero selbst sprach von einem großen Privileg: „Ich habe in Nürnberg meinen Resonanzraum gefunden, kann hier mit meiner Compagnie meine Ideen entwickeln, getragen von Vertrauen und vom Zuspruch unseres Publikums.“

© dpa-infocom, dpa:220621-99-741310/2

north