Veröffentlicht am 01.10.2022 08:57

Leverkusens Trainer Seoane: „Momentane Lage sehr ernst“

Trainer Gerardo Seoane von Leverkusen kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)
Trainer Gerardo Seoane von Leverkusen kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)
Trainer Gerardo Seoane von Leverkusen kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)

Trainer Gerardo Seoane hat die Situation von Bayer 04 Leverkusen nach der deutlichen Niederlage beim FC Bayern München nicht verharmlost. Der Champions-League-Teilnehmer ist in der Fußball-Bundesliga nach dem 0:4 am Freitagabend in München auf Platz 16 abgerutscht und damit in der Abstiegszone angekommen. „Die Tabelle zeigt immer die momentane Lage - und die ist sehr ernst zu nehmen“, sagte der Schweizer in der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Mit nur einem Sieg und fünf Punkten aus den ersten acht Saisonspielen habe man „unterperformt“, sagte der 43-Jährige. Nicht nur das Resultat gegen die Bayern sei korrekt, sondern ein klarer Leistungsunterschied sei auch zu sehen gewesen. Als größte Schwachstelle bezeichnete der Trainer „die Zweikampfschwäche mit und gegen den Ball“. Trotzdem wirkte er nicht entmutigt: „Wir vertrauen unseren Qualitäten.“

© dpa-infocom, dpa:221001-99-966665/3

north