Veröffentlicht am 09.08.2022 16:21

Ehrung für Münchner EM-Heldinnen in Allianz Arena

Deutschlands Lina Magull jubelt nach dem Tor zum 1:1 im EM-Finale gegen England. (Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa)
Deutschlands Lina Magull jubelt nach dem Tor zum 1:1 im EM-Finale gegen England. (Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa)
Deutschlands Lina Magull jubelt nach dem Tor zum 1:1 im EM-Finale gegen England. (Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa)

Die EM-Heldinnen des FC Bayern sollen im Rahmen des Heimspielauftakts der Münchner Fußballer am Sonntag gefeiert werden. Präsident Herbert Hainer, Vorstandschef Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic wollen am Sonntag in der Allianz Arena nicht nur ihre deutschen Finalistinnen ehren. Der Engländerin Georgia Stanway als Europameisterin und auch dem brasilianischen Neuzugang Tainara de Souza da Silva als Copa-America-Siegerin soll eine entsprechende Bühne bereitet werden.

Aus dem Bayern-Team hatten Lina Magull, Giulia Gwinn, Lea Schüller, die auch „Fußballerin des Jahres“ wurde, Sydney Lohmann, Linda Dallmann und Klara Bühl für die DFB-Auswahl den EM-Titel verpasst. Die Münchner Fußballer von Trainer Julian Nagelsmann empfangen am Sonntag in der Bundesliga (17.30 Uhr) den VfL Wolfsburg.

„Wir sind unheimlich stolz auf die Leistungen bei der EM: Glückwunsch nicht nur an Georgia Stanway als Siegerin, sondern auch an unsere deutschen Spielerinnen sowie an alle, die in ihren Nationalteams in England am Ball waren. Das Turnier war Werbung nicht allein für den Frauenfußball, sondern für den Fußball generell“, erklärte am Dienstag Hainer. Die Spielerinnen seien „wunderbare Botschafterinnen des FC Bayern und des Sports allgemein: echte Vorbilder und eine Inspiration für viele“.

Die Fußballerinnen des FC Bayern bereiten sich aktuell auf die neue Saison vor. Ihren Ligastart bestreiten sie am 16. September bei Eintracht Frankfurt.

© dpa-infocom, dpa:220809-99-328857/2

north