Zeeman ruft Kochbesteck zurück

Dieses Kochbesteck von Zeemann könnte krebserregende Stoffe freisetzen. Verbraucher bringen den Artikel am besten zum Händler zurück. (Foto: lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom)
Dieses Kochbesteck von Zeemann könnte krebserregende Stoffe freisetzen. Verbraucher bringen den Artikel am besten zum Händler zurück. (Foto: lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom)
Dieses Kochbesteck von Zeemann könnte krebserregende Stoffe freisetzen. Verbraucher bringen den Artikel am besten zum Händler zurück. (Foto: lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom)

Der Discounter Zeeman hat ein Kochbesteck mit Holzgriffen zurückgerufen. Bei der Verwendung könnten krebserregende Stoffe freigesetzt werden, die dann möglicherweise in die Lebensmittel gelangen könnten, teilte die Firma in Kleve (Nordrhein-Westfalen) mit.

Das Besteck wurde zwischen Juni 2021 und Mitte März 2022 verkauft. Kunden könnten die Artikel in einer der Zeeman-Filialen zurückgeben und erhielten das Geld erstattet.

© dpa-infocom, dpa:220511-99-247630/3

north