Veröffentlicht am 02.10.2022 12:35

Wiesn-Besucher attackiert Bahnmitarbeiterin: Festnahme

Ein Mann trägt Handschellen. (Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)
Ein Mann trägt Handschellen. (Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)
Ein Mann trägt Handschellen. (Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Nach dem Wiesn-Besuch hat ein betrunkener Mann am Münchner Hauptbahnhof eine Bahnmitarbeiterin attackiert und verletzt. Der 58-Jährige sei mit der S-Bahn gekommen und habe beim Öffnen der Tür die 49-Jährige, die mit dem Rücken zum Zug stand, ohne Grund gepackt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Sie wurde am Freitagabend in den Zug gezogen und stürzte dabei zu Boden. Ein anderer 63 Jahre alter Bahnmitarbeiter schritt ein und wurde von dem 58-Jährigen in den Schwitzkasten genommen. Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Täter fest. Die Bahnmitarbeiter klagten über Schmerzen und kamen in ein Krankenhaus.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann 1,9 Promille. Er gab bei der Vernehmung am Samstag an, er könne sich an die Tat nicht erinnern. Seine Frau, die den 58-Jährigen bereits als vermisst gemeldet hatte, bezahlte die Sicherheitsleistung von 4500 Euro. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

© dpa-infocom, dpa:221002-99-977852/2

north